Mein einziger Urlaub

für dieses Jahr belief sich auf 5 Tage, wobei ich davon ein Tag im Zug verbracht habe.

Die Reise ging am Mittwoch in allerherrgotts Frühe los um kurz nach 6:00Uhr. Zuerst fuhr ich nach Hannover in die Medizinische Hochschule zur jährlichen Untersuchung meines Herz. Meine Kardiologin war im Urlaub, so dass ich von einem Vertretungsarzt untersucht wurde. Es wurde Blut abgenommen, ein kurzes Gespräch geführt und ein Ultraschall gemacht. Das LeistungsEKG wurde verschoben, da ich immer noch Probleme mit dem Handgelenk habe und es nicht noch belastet werden sollte. Puh Glück gehabt, ich hasse nämlich diese Untersuchung. Der Arzt sagte mir auch an welchen Spezialisten ich mich mit meinem Handgelenk wenden muss, damit ich sowas wie einer Arthrose (wenn ich es richtig verstanden habe) aus dem Weg gehe. Gut also suche ich mir natürlich die Tage einen Orthopäden oder Unfallchirurgen um schlimmeres zu vermeiden.

Weiter ging es nun nach Braunschweig. Eigentlich wollte ich zur Krankenkasse, aber die hatten seit 13 Uhr geschlossen und ich musste das auf den nächsten Tag verschieben. Also ab zu Fressnapf, wo eine Freundin arbeitet, die mit mir 2 Sachen von einem ehemaligen Bekannten abholte und zu meinem Onkel brachte, bei dem ich die Tage auch verbrachte.

Dort angekommen gab es Brötchen zum Abendbrot und Tomaten mit Zwiebeln 🙂 Den Abend haben wir ruhig ausklingen lassen und uns unterhalten und etwas Tv geschaut.

Morgens gab es frische Brötchen, ein Ei und frisches Obst mit Joghurt 🙂 Ach das war wirklich sehr toll und ich habe dieses Frühstück genossen, nicht nur wegen den ganzen leckeren Sachen, sondern vor allem, weil ich nicht alleine gefrühstückt habe 🙂 Mein Onkel hat mich voll verwöhnt was das Essen anging und ich habe es wirklich genossen. Die Gesellschaft dabei war am Besten 🙂

Donnerstag hieß es also erstmal ab zur Krankenkasse, die Adresse ändern lassen auf der Karte, die Quittungen einreichen und eine Info einholen (da muss ich nochmal genauer nachhaken, die Dame schien nicht sehr kompetent). Nachmittags war ich eine Freundin und ihren Sohn besuchen. Der hat Augen gemacht als ich ihn mit von der Kita abgeholt habe *hihi*. Es kam dann noch eine weitere Freundin mit ihren Kindern dazu. Die Kids haben schön gespielt und wir haben uns unterhalten. Es war ein netter Nachmittag.

Freitag habe ich dann endlich „mein Herz“ besucht. Ich wollte sehen wie es ihm geht, wie er dort lebt und wie sie mit ihm umgehen und ob er sich eingelebt hat. Zuerst das Gute: Ja er hat sich eingelebt 🙂 Es gibt auch ein paar Kritikpunkte, diese werde ich in einem gesonderten Bericht über meinen Besuch dort schildern. Er hat sich jedenfalls gefreut und ich mich auch 😀 Mein Schatz *-*

Samstag waren mein Onkel und ich zum Grillen bei einem Freund von ihm eingeladen. Es war nett, da ich das Pärchen auch schon sehr lange kenne. Die Männer haben Fußball geschaut und wir Frauen saßen draußen und haben gequatscht. Abends habe ich mit meinem Onkel eine Quizsendung auf ARD geschaut, die war lustig und man hat noch etwas gelernt.

Sonntag ging es um 11:14 Uhr wieder Richtung Heimat mit dem Nahverkehr. Ich war 10 Std unterwegs, da es zwischendrin eine Störung gab und ich meinen Anschlußzug um eine Minute verpasst habe, so dass ich 2 Std. Wartezeit hatte. Ich war froh als ich um 21 Uhr in Erlangen ankam.

Nun heißt es für mich 365 Tage arbeiten bis zu meinem nächsten Urlaub. Vielleicht klappt es ja nach einem haben Jahr nochmal mit ein paar Tagen.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s